Schulungen

Lehrgang – Sachkunde zur Aufbereitung von Medizinprodukten

Kurzbeschreibung

Die ordnungsgemäße Aufbereitung von Medizinprodukten und korrekt angewandte Hygienemaßnahmen sind wichtige vorbeugende Maßnahmen zum Schutz von Patienten und Personal. Die Anforderungen an die Sachkenntnis des mit der Medizinprodukte-aufbereitung betrauten Personals ergeben sich aktuell aus der MPBetreibV und aus der RKI-BfArM-Empfehlung „Anforderung an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“.

Es ist von großer Bedeutung, Ihrem Praxisteam dieses Wissen zu vermitteln und die gebotenen rechtlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen richtig umzusetzen. In Zusammenarbeit mit unserer Referentin freuen wir uns, Ihnen diese Weiterbildung für das Praxisteam anbieten zu können.

Folgende Inhalte werden vermittelt:

  • relevante rechtliche Gesetze und Verordnungen
  • Grundkenntnisse Qualitätsmanagement
  • allgemeinen Hygiene (Hygienemanagement, Hygieneplan, Reinigung-/Desinfektionsmaßnahmen)
  • Grundlagen der Mikrobiologie inkl. Übertragungswege
  • Instrumentenkunde
  • Risikobewertung sowie Einstufung von Medizinprodukten
  • Aufbereitung von Medizinprodukten (Reinigung/Desinfektion, Sterilisation, Verpackung etc.)
  • Grundlagen der Arbeitssicherheit/ Arbeitsschutz

Aufgrund kleiner Gruppengrößen wird auch der direkte Informationsaustausch gewährleistet. Der Kurs schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gern:
0231 / 7548777 oder info@i-med-cert.eu

Bauhygienische Gutachten

Kurzbeschreibung

Für Sie übernehmen wir die Begleitung bei Neu- und Umbaumaßnahmen im Bereich der Bauhygiene und hygienischer Baugutachten sowie Begleitung bei Bauvorhaben von der Planung, dem ersten hygienischen Gutachten bis zur hygienischen Bauabnahme.

Ihre Vorteile:

  • pragmatische,
  • geeignete und
  • kosteneffektive Lösungen
  • gepaart mit:
    • maximaler Patientensicherheit
    • kooperativer Arbeitsweise mit Aufsichtsbehörden
    • Einhaltung und Auslegung von DIN-Normen und Vorschriften
  • jahrelanger Erfahrung unseres Facharztes für Krankenhaushygiene

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gern:
0231 / 7548777 oder info@i-med-cert.eu

Lehrgang – Auffrischung Hygienebeauftragte MFA

Zielgruppe

Medizinische Fachangestellte bzw. Arzthelfer jeweils mit besonderem Schwerpunkt im Bereich Hygiene und Arbeitsschutz

Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Mikroorganismen und Infektion
  • Standardmaßnahmen der Hygiene
  • Aufbereitung von Medizinprodukten (kein Sach- oder Fachkundelehrgang)
  • Abfallentsorgung
  • Desinfektion
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Arbeitsschutz
  • MRE
  • Hygieneplan
  • QM und Hygiene

Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen Assistenzberuf

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

Aufgrund kleiner Gruppengrößen wird auch der direkte Informationsaustausch gewährleistet. Der Kurs schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

Ort, Datum und Kosten:

Inhouse-Schulung – der Termin wird individuell festgelegt (pauschal 650 € netto bis max. 8 Personen und bis 200 km von Dortmund bzw. Detmold)

In Dortmund I. Hj. 2021:

24.02., 17.03., 21.04. und 26.05. – 99 € p.P.

Dauer:

4 Unterrichtseinheiten
Was Sie noch wissen sollten:

Stornierung:

Ihre Anmeldung ist verbindlich und kann bis zu zwei Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei storniert werden. Bei Stornierungen später als zwei Wochen vor Seminarbeginn werden 30 % der Teilnahmegebühr berechnet, allerdings zur nächsten Fortbildung angerechnet.

Absagen sind schriftlich an i-med-cert GmbH zu richten.

Vertretung:

Sie können jederzeit anstelle der angemeldeten Person eine/-n Vertreter/-in benennen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Programmänderungen:

Wir behalten uns vor, den Lehrgang bis spätestens einer Woche vor dem geplanten Veranstaltungstermin aus sonst wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z.B. plötzliche Erkrankung, höhere Gewalt) abzusagen und einen Alternativtermin anzubieten.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gern:
0231 / 7548777 oder info@i-med-cert.eu

Hinweis:

Zur besseren Lesbarkeit wurde auf weibliche Wortformen verzichtet. Selbstverständlich beziehen sich alle Informationen und Angaben sowohl auf Frauen als auch auf Männer.

Lehrgang – Refresher/Auffrischung zur Aufbereitung von Medizinprodukten

Kurzbeschreibung

Die ordnungsgemäße Aufbereitung von Medizinprodukten und korrekt angewandte Hygienemaßnahmen sind wichtige vorbeugende Maßnahmen zum Schutz von Patient und Personal. Die Anforderungen an die Sachkenntnis des mit der Medizinprodukte-aufbereitung betrauten Personals ergeben sich aktuell aus der MPBetreibV und aus der RKI-BfArM-Empfehlung „Anforderung an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“.

Es ist von großer Bedeutung, Ihrem Praxisteam dieses Wissen zu vermitteln und die gebotenen rechtlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen richtig umzusetzen. In Zusammenarbeit mit unserer Referentin freuen wir uns, Ihnen diese Weiterbildung für das Praxisteam anbieten zu können.

Folgende Inhalte werden gemäß § 8 der Medizinproduktebetreiberverordnung und den Anforderungen der KRINKO-BfArM-Empfehlung vermittelt:

  • Risikobewertung und Einstufung von Medizinprodukten,
  • betriebliche Anforderungen als Voraussetzung zur Aufbereitung,
  • Dekontamination (manuell und maschinell),
  • Sterilisation und Freigabe zur Anwendung,
  • Rechtliche und Berufsgenossenschaftliche Reflexion
  • Gesetzeskunde und normative Regelungen
  • Grundlagen der Arbeitssicherheit/ Arbeitsschutz

Aufgrund kleiner Gruppengrößen wird auch der direkte Informationsaustausch gewährleistet. Der Kurs schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

Ort, Datum und Kosten:

Inhouse-Schulung – der Termin wird individuell festgelegt (pauschal 950 € netto bis max. 8 Personen)

In Dortmund I. Hj. 2021:

26.02., 19.03., 23.04. und 28.05. – 199 € p.P.

Dauer:

8 Unterrichtseinheiten

Was Sie noch wissen sollten:

Stornierung:

Ihre Anmeldung ist verbindlich und kann bis zu zwei Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei storniert werden. Bei Stornierungen später als zwei Wochen vor Seminarbeginn werden 30 % der Teilnahmegebühr berechnet, allerdings zur nächsten Fortbildung angerechnet.

Absagen sind schriftlich an i-med-cert GmbH zu richten.

Vertretung:

Sie können jederzeit anstelle der angemeldeten Person eine/-n Vertreter/-in benennen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Programmänderungen:

Wir behalten uns vor, den Lehrgang bis spätestens einer Woche vor dem geplanten Veranstaltungstermin aus sonst wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z.B. plötzliche Erkrankung, höhere Gewalt) abzusagen und einen Alternativtermin anzubieten.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gern:
0231 / 7548777 oder info@i-med-cert.eu

Lehrgang – Schulung u.a. zum internen Auditor

Gegenstand ist die Durchführung der QMB-Schulung und Schulung der MitarbeiterInnen zum/-r internen Auditor/-in nach den Vorgaben der ISO 9001:2015 und der ISO 19011

Inhalte u.a.:

  • Einführung ins QM
  • Qualitätsmerkmale im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Überblick über die ISO 9000-Familie, Verbindung zu DIN EN 15224 und G-BA
  • Prozessmanagement
  • Grundlagen interner Audits
  • Einführung ins Risikomanagement
  • Grundlagen des Projekt- und Wissensmanagements
  • Werkzeuge des Qualitätsmanagements
  • Praxisübungen und Fallbeispiele
  • Gespräche zielorientiert und sicher führen
  • Kennzahlen
  • Qualitätsmethoden in der Umsetzung
  • Rolle der/-s QM-Beauftragten / interne AuditorInnen

Ihre Vorteile:

  • Sie investieren nur sechs Arbeitstage, um sich inklusive der Prüfung zum/-r Qualitätsmanagementbeauftragten bzw. Qualitätsbeauftragten und internen Auditor/-in abzulegen.
  • Sie sparen Zeit und zusätzliche Reisekosten für 2 Lehrgänge und die Prüfung, die Sie direkt im Anschluss absolvieren können.

Aufgrund kleiner Gruppengrößen wird auch der direkte Informationsaustausch gewährleistet. Der Kurs schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gern:
0231 / 7548777 oder info@i-med-cert.eu

Schulung „Befähigte Person Leiterprüfung und qualifizierte Person Gerüstnutzer gemäß TRBS 2121-1“

Lehrgangsthemen

Die Vermittlung des theoretischen Fachwissens führt zur praktischen Umsetzung. Die Teilnehmer lernen in der Praxis Gerüstbauteile und deren Funktion kennen und überprüfen unterschiedliche Gerüstkonstruktionen auf Einsatzfähigkeit.

  • Rechtliche Grundlagen
  • Die Betriebssicherheitsverordnung
  • TRBS 1203 Befähigte Personen – Allgemeine Anforderungen
  • TRBS 2121 Teil 1 – Bereitstellung und Nutzung von Gerüsten
  • DIN EN Normen 1004 und 12811, DIN 4420 Teil 1 und 3
  • Berufsgenossenschaftliche Vorschriften
  • Aufgaben des Gerüstnutzers
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten der befähigten Person
  • Arten von Gerüsten, Lastklassen und Verwendungszweck
  • Bauteile
  • Aufbau- und Verwendungsanleitung von Gerüstkonstruktionen
  • Regelausführung von Gerüsten
  • Kennzeichnung und Prüfprotokoll der Gerüste durch den Ersteller
  • Prüfung und Dokumentation der Prüfung durch den Gerüstbenutzer

Abschluss
Zertifikat Befähigte Person-Gerüstbenutzer

Für weitere Fragen u.a. zu Inhouse-Schulungen kontaktieren Sie uns gern:
0231 / 7548777 oder info@i-med-cert.eu